Karin Schmitt TeleProjekte Home   Aktuelle Word-Rezepte
  
Google
Web www.karin-schmitt.de   


Wo ausgedrucktes, mehrseitiges Informationsmaterial oder das berüchtigte "Kleingedruckte" per Post geschickt wird, können oft Papier- und Portokosten gespart werden. Eine Möglichkeit ist die Verkleinerung beim Fotokopieren. Oder Sie ordnen Ihren Text z. B. gleich zweispaltig im Querformat an und wählen eine kleinere Schriftgröße. Obwohl die Lesbarkeit am Bildschirm wegen der geringeren Schärfe / Auflösung leidet, zeigt ein Test, dass Schriften wie Arial oder Verdana auch im Schriftgrad 7 oder 8 "schwarz auf weiß" ausgedruckt häufig noch akzeptabel lesbar sind.
Verkleinern beim Drucken
Einfacher und angenehmer (als zwei- oder mehrspaltig in kleiner Schrift und im Querformat an einem Bildschirm mit 17 oder gar weniger Zoll Diagonale zu schreiben,) ist die Texterfassung im voreingestellten Standard-Format A 4 hoch. Nur zum Ausdruck wählen Sie "2 Seiten pro Blatt".

Dazu rufen Sie einfach statt der Drucken-Schaltfläche der Symbolleiste den Drucken-Befehl aus dem Datei-Menü auf. Hier können Sie für den aktuellen Druckauftrag die gewünschte Einstellung wählen:

Druckeinstellung: mehrere Seiten pro Blatt

Bis zu 16 Seiten pro Blatt können eingestellt werden. Bei mehr als zwei Seiten pro Blatt ist ein Text wahrscheinlich nicht mehr gut lesbar. Aber wenn Sie nur das Layout kontrollieren wollen, kann die höhere Einstellung der Seitenanzahl sinnvoll sein.

Die Einstellung - wie auch z. B. Seitenbereich, Anzahl der Exemplare, was zu drucken ist und die Druckauswahl - gilt nur für diesen einen Druckauftrag. Beim erneuten Druck, für den Sie spezielle Vorgaben machen wollen, müssen Sie hierzu also wieder den Druckbefehl aus dem Datei-Menüa aufrufen. Sonst druckt Word mit den Standardeinstellungen, so wie Sie sie kennen, wenn Sie das Drucken-Symbol in der Symbolleiste anklicken.


Sie wünschen E-Mail Benachrichtigung
bei neuen Word-Rezepten?

Bitte tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse ein: