Karin Schmitt TeleProjekte Home   Aktuelle Word-Rezepte
  
Google
Web www.karin-schmitt.de   

In dieser Rezeptfolge erfahren Sie etwas über Grundlagen, Logik und Vorgehen der Autokorrektur.

Sie alle kennen die Autokorrektur. Sie ist verantwortlich dafür, wenn zum Beispiel zwei Großbuchstaben am Wortanfang automatisch in die korrekte Schreibweise umgewandelt werden - oder - falls dieser "Fehler" gar keiner war - in die falsche.

Die Autokorrektur ist auch bei deaktivierter Rechtschreibprüfung aktiv.


Menü Extras/
Autokorrektur
Registerkarte Autokorrektur
Mit Kontrollkästchen im oberen Teil der Registerkarte bestimmen Sie das Verhalten von Word, während Sie Text eingeben.

ZWei Großbuchstaben am Wortanfang
Beim schnellen Schreiben passiert es schon mal, dass die Umschalttaste zu lange gedrückt bleibt und auch der zweite Buchstabe am Wortanfang groß geschrieben wird.
Bei aktiviertem Kontrollkästchen korrigiert Word solche Fehler automatisch.

Diese Korrektur ist allerdings lästig, wenn die vermeintliche Falschschreibung bewusst eingesetzt werden soll. Zum Beispiel bei Abkürzungen, wie sie häufig in juristischen Texten verwendet werden, und die aus groß und klein geschriebenen Buchstaben bestehen.

Wenn dies der Fall ist, dafür gibt es Abhilfe: Drücken Sie unmittelbar nach der "Berichtigung" durch Word die Tastenkombination Strg + z oder wählen Sie die Schaltfläche Rückgängig machen aus der Symbolleiste. Das funktioniert allerdings wirklich nur direkt nach der Eingabe und Korrektur durch Word. Falls Sie die Falschkorrektur erst später feststellen, müssen Sie das Wort selbst berichtigen. Dabei dürfen Sie aber kein weiteres Leerzeichen, Zeilenschaltung oder Satzendezeichen unmittelbar anschließen - sonst wird die Autokorrektur wieder aktiv!

Hinweis: Durch den Befehl Rückgängig weisen Sie Word an, das fragliche Wort automatisch in die Liste der Ausnahmen für die Autokorrektur einzutragen.

Vergewissern Sie sich!
Autokorrektur
Ausnahmen
Hinter der Schaltfläche Ausnahmen verbergen sich wiederum drei Registerkarten: (1) Ausnahmen für die Regel, dass der erste Buchstabe eines Satzes groß zu schreiben ist, (2) dass zwei am Wortanfang groß geschriebene Buchstaben korrigiert werden, und (3) sonstige Ausnahmen.

Wenn das Kontrollkästchen Wörter automatisch hinzufügen aktiviert ist, fügt Word von Ihnen rückgängig gemachte Autokorrekturen automatisch als Ausnahmen von der jeweiligen Regel hinzu.

Wenn Sie die Ausnahmen der Registerkarte Erster Buchstabe ansehen, erkennen Sie auch, warum Word bei aktivierter Einstellung "Jeden Satz mit einem Großbuchstaben beginnen" manchmal Fehler macht. Zum Beispiel, wenn Sie die Abkürzung "ggfs." in diesem Satz verwenden: "Dies ist ggfs. ein Hinweis...", oder andere, eher ungebräuchliche Abkürzungen mit einem Punkt. Der Punkt mit nachfolgender Leertaste wird von Word als Satzende interpretiert.

Unbeabsichtigtes Verwenden der FESTSTELLTASTE
fEHLER dieser Art erkennt Word daran, dass Sie bei eingeschalter Feststelltaste (Dauerbetrieb der Großschreibung) trotzdem am Wortanfang die Umschalttaste drücken. Fehler dieser Art korrigiert Word, wenn Sie das Kontrollkästchen aktiviert haben.

Während der Eingabe ersetzen
Der Liste von Wörtern und Sonderzeichen, die Word bei aktiviertem Kontrollkästchen während der Eingabe durch Sie automatisch ersetzt, sollten Sie auch ein wenig Aufmerksamkeit gönnen.
Wenn Sie zum Beispiel Programmcode mit Word dokumentieren, kann es durchaus lästig werden, wenn Word "... :( ..." durch ein formatiertes "smile-"Symbol ersetzt.

Im nächsten Rezept erfahren Sie, wie Sie die Autokorrektur speziell für Ihre Zwecke einsetzen um viel Zeit und Arbeit zu sparen.



Sie wünschen E-Mail Benachrichtigung
bei neuen Word-Rezepten?

Bitte tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse ein: