Karin Schmitt TeleProjekte Home   Aktuelle Word-Rezepte
  
Google
Web www.karin-schmitt.de   

Mit diesem Rezept setzen wir die Beschreibung der Felder aus der Kategorie Seriendruck fort.


Feldarten:
Seriendruck
MergeField
(SeriendruckFeld)
Mit diesem Feld im Seriendruck-Hauptdokument werden die Daten der Datenquelle verknüpft. Normalerweise fügen Sie dieses Feld mit Hilfe der Schaltfläche Seriendruckfeld einfügen aus der Seriendruck-Symbolleiste in das Hauptdokument ein.

Wichtig ist der Schalter *\MERGEFORMAT - falls Word einmal verweigert, die Formatierung aus dem Hauptdokument für die Seriendruckfelder zu übernehmen.
MergeRec
(Datensatz)
Fügt beim Seriendruck die Nummer (= Position) des aktuellen Datensatzes ein.

Diese Datensatznummer könnten Sie zum Beispiel in der Fußzeile in kleiner Schrift ausdrucken. Wenn dann während des Druckens einer großen Anzahl von Seriendokumenten eine Panne auftritt, wissen Sie bei welchem Datensatz Sie wieder aufsetzen können.
MergeSeq
(SeriendruckSeq)
Dieses Feld fügt die logische laufende Nummer des aktuellen Datensatzes ein. Diese Nummer weicht von der Datensatznummer (MergeRec) ab, wenn Sie zum Beispiel über eine die Einstellung von Abfrageoptionen nur einen Teil der Daten mit dem Hauptdokument verknüpfen oder erst ab einer bestimmten Datensatznummer überhaupt den Seriendruck starten.
Next
(Nächster)
Sie verwenden dieses Feld, um im Seriendruck-Hauptdokument die Verbindung mit dem nächsten folgenden Datensatz vorzunehmen. (Beispiel Etikettendokument: Hier wird das Feld benötigt, damit nicht pro Hauptdokument automatisch nur ein Datensatz verarbeitet wird. Sie geben also ab dem 2. Etikett das Feld Next vor, damit für jedes Etikett im Hauptdokument der jeweils nächste Datensatz heran gezogen wird.
Für dieses Feld wird kein Inhalt angezeigt. Sie können es also direkt vor das erste MergeField (ohne Leertaste) setzen.
NextIf
(NWenn)
Kombination aus den Feldern "Next" und "If". NextIf wird eingesetzt, um eine Bedingung zu formulieren für das Heranziehen des nächsten Datensatzes.
Syntax: { NEXTIF Ausdruck1 Operator Ausdruck2 }
Wenn der Vergleich Ausdruck1 zutrifft, wird das aktuelle Hauptdokument mit dem nächsten Datensatz verbunden; Wenn die Bedingung nicht zutrifft, erfolgt die Verknüpfung mit dem aktuellen Datensatz.
(Eine Liste der gültigen Operatoren finden Sie in der Beschreibung der Feldarten für Formeln und Ausdrücke.)
Hinweis: Die Felder Next und NextIf dürfen nicht verwendet werden in Fußnoten, Endnoten, Kommentaren und Kopf- und Fußzeilen.
Set
(Bestimmen)
Definiert den Text der bezeichneten Textmarke.
Syntax: { SET Textmarke "Text" }
Sie ordnen mit diesem Feld einer Textmarke den Inhalt von "Text" zu. Nachdem Sie so den Inhalt einer Textmarke bestimmt haben, können Sie diesen an verschiedenen Stellen im Dokument einfügen. Verwenden Sie hierzu das Feld Ref.
Sie können dieses Feld auch verwenden, um im Seriendruck Textmarken mit Inhalten zu bestimmen, die in der Datenquelle nicht vorhanden sind. Um zum Beispiel für eine deutsche Adresse den Ausdruck "per Einschreiben" und für internationale Adressen "Registered Letter" zu bestimmen würden Sie folgende Feldverschachtelung einsetzen (Voraussetzung: Ihre Adressen enthalten ein Feld Land, in dem für Deutschland "D" gesetzt wurde):
{ IF {MERGEFIELD LAND } = "D" { SET Zustellung "per Einschreiben" } { SET Zustellung "Registered Letter" } }. Nun müssen Sie nur noch das Feld { REF Zustellung } an den gewünschten Position einfügen.
SkipIf
(Überspringen)
Überspringt im Seriendruck einen Datensatz unter der Voraussetzung, dass eine bestimmte Bedingung erfüllt wird.
Syntax: { SKIPIF Ausdruck1 Operator Ausdruck2 }
Sie vergleichen wieder zwei Werte. Wenn der Vergleich zutrifft (= wahr) wird der aktuelle Datensatz ignoriert und der nächste heran gezogen. Ansonsten wird der aktuelle Datensatz verarbeitet.
(Eine Liste der gültigen Operatoren finden Sie in der Beschreibung der Feldarten für Formeln und Ausdrücke.)
Beispiel: { SKIPIF { MERGEFIELD PLZ = "8????" } } überspringt alle Datensätze mit Inhalten im Feld PLZ, die zwischen 80000 und 89999 liegen.
Das Feld SkipIf kann nicht zusammn mit dem Feld NEXT eingesetzt werden.

Sie wünschen E-Mail Benachrichtigung
bei neuen Word-Rezepten?

Bitte tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse ein: